Kurzbiographie

  • Richar Filz Geboren in Wr. Neustadt; nach der Matura Drum Set & Latin Percussion Studium an der Universität für Musik in Wien bei Prof. Fritz Ozmec und am Konservatorium der Stadt Wien bei Prof. Walter Grassmann; 1991 Diplom für Jazzschlagzeug mit Auszeichnung; weiters Unterricht am "Drummers Collective New York". 2008 Abschluss des Jazz Schlagzeug Masterstudiums an der Konservatorium Wien Privatuniversität mit dem akademischen Grad Master of Arts (MA). 2012 promoviert an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Thema der Dissertation: "Rhythm Coaching - Aspekte, Methoden, Vergleich" (PhD).

  • Musikalische Zusammenarbeit mit: Threeo, Rick Margitza, Bob Berg, Bob Mintzer, Kei Akagi, Erich Kleinschuster, Austrian Jazzorchester, David Hasselhoff, Viktor Gernot, Arabian Waltz, Richard Graf, Sigi Finkel, Albert Kreuzer & Rubberfinger, Joseph Bowie, Jon Sass, Macheiner/Barnert/Filz, Walter Chmela, Swing Time Bigband, die Dorftrommler, Lester Bowie Austrian Brass Fantasy, Uwe Kröger, Frank Hoffmann, Marko Simsa, Andy Baum, Mischa Krausz, Christina Zurbrügg...

  • Mitwirkung bei 95 CD-Produktionen.

  • Auftritte bei Jazzfestivals in: Jakarta, Warsaw, Montreal, Wiesen, Leverkusen, Getxo, Wien, Hradec Kralovec, New York...

  • Autor zahlreicher Unterrichts Werke; 1998 Publikation der Sammlung "Rhythm, Sound & Colour" für Percussion-Ensemble (Peer Musikverlag); Co - Autor des World Music Ensemblebandes "Cuba" (Universal Edition/2000); Autor der Notenausgaben "Vocal Percussion 1-3" (Universal Edition 2002/03), "Groove Karaoke" (UE 2003), "Rhythm Coach Level 1 + 2 " (UE 2004/2007), "Rap, Rhythm & Rhyme - Vocal Percussion in der Klasse (UE 2006), "Rhyth:MIX 1 +2 - Rhythmisches Klassenmusizieren" (Helbling 2008/2009), "Rhythmus für Kids 1 + 2" (UE 2008/2010), "Magic Groove Box - Die Cajon in Spielgruppe und Klasse" (Helbling 2010), "Body Percussion - Sounds and Rhythms" (Alfred Music Publishing 2011), "Rhythmus aus der Schultasche" (Helbling 2012), "BodyGroove Kids 1-Body Percussion für 6-10 Jährige" (Helbling 2012), "BodyGroove Kids 2-Body Percussion für 9-13 Jährige" (Helbling 2013), "Trommeln mit Kids" (RhythmOne 2014), "BodyGroove Advanced" (Helbling 2014), "Rhythm Start-Ups für Chor und Klasse" (Helbling 2014), "Bum Bum Clap" (RhythmOne 2016), "COMPLETE RHYTHM METHOD" (RhythmOne 2016); Herausgabe der Vokal- und Chorwerke "Rhythm Voices" (UE 2009) und der Lehr-DVD "Vocal Percussion Basics" (UE 2009).

  • Leiter und Initiator des mit mehreren Preisen ausgezeichneten Ensembles "Richard Filz´Geräuschkünstler" (1998 Gewinner des österreichischen Musikschulförderpreises, 2000 JEUNESSE "find it" Preisträger). Leiter des "Walk & Groove" Ensembles "Die Dorftrommler". 2005 Gründung des multikulti Percussion/Stimme Ensembles "Rhythm Xing". Seit 2006 solistische Tätigkeit mit dem Programm "ur:laut". 2009 Premiere des Programms "Vocal Soundscapes" mit "Richard Filz & Acoustic Instinct".

  • Seit 1997 Lehrtätigkeit am J.H. Konservatorium Eisenstadt; Lehraufträge an den Musikuniversitäten Wien, Graz und Salzburg; internationale Dozententätigkeit.

  • 2003 Kulturpreisträger des Landes Niederösterreich
  • 2006 Kulturpreisträger der Stadt Wr. Neustadt
  • 2008/2010 VDS Medienpreis für die Produktionen "Rap, Rhythm & Rhyme" und "Rhyth:MIX 2"
  • 2015 Best Edition-Preis für die Produktion "BodyGroove Advanced"

Biographie

Geboren in Wr. Neustadt, Österreich

Musikalische Ausbildung

  • Ab dem 7. Lebensjahr nimmt Richard Filz Unterricht an der Josef Matthias Hauer Musikschule Wr. Neustadt in Blockflöte, Trompete und Tuba; im Alter von 13 Jahren erster Schlagzeugunterricht bei Fritz Weinwurm.

  • Richard FilzNach der Matura (1985) studiert Richard Filz Drumset - und Latin Percussion an der Musikhochschule Wien bei Prof. Fritz Ozmec und Prof. Walter Schiefer. 1986 Beginn des IGP Studiums. Nach einem Besuch der Frankfurter Musikmesse im Frühjahr 1987, wo Richard Filz Dave Weckl erstmals live sieht, bricht er das IGP Studium ab; im Herbst 1987 wechselt er von der Musikhochschule zum Konservatorium der Stadt Wien zu Prof. Walter Grassmann. Während der Studienzeit besucht Richard Filz immer wieder Seminare wie das Jazzseminar in Scheibss und das Berklee Seminar in Perugia (Italien), wo er ein Stipendium für das Berklee College of Music - Boston erhält. Eine Studienreise nach New York nützt er, um am "Drummers Collective" bei Pete Zeldman, Lewis Nash und Michael Lauren Unterricht zu nehmen. Weitere Privatinstruktionen erhält er von Jojo Mayer und Glen Velez. 1991 schließt Richard Filz das Jazzschlagzeug Studium am Konservatorium mit Auszeichnung ab und erhält das staatliche Diplom. 2008 holt er das Jazz Schlagzeug Masterstudium an der Konservatorium Wien Privatuniversität nach und schließt es mit dem akademischen Grad "Master of Art" (MA) ab. 2012 Abschluss des Doktoratsstudiums an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien mit dem akademischen Grad "Doctor of Philosophy" (PhD). Dissertation zum Thema "Rhythm Coaching - Aspekte, Methoden, Vergleich".

Künstlerische Tätigkeit

  • Bereits zwei Wochen nachdem Richard Filz sein erstes Schlagzeug bekommen (1981) hat spielt er in seiner ersten Band - zwei Monate später findet der erste Auftritt statt. Es folgt eine "normale" Musikerjugend in Garagen Bands, die Musik zwischen Hard Rock und Tanzmusik spielen. Die musikalischen Interessen entwickeln sich weiter und so spielt er mit 17 erstmals Jazz mit dem "Swingin´ Bossa Quartett".

  • Nach der Matura (1985) erhält Richard Filz seinen ersten professionellen Job bei der Militärmusik Eisenstadt, wo er einen seiner wichtigsten Bandgefährten und Freunde Wolfgang Wograndl kennenlernt. Den Höhepunkt und gleichzeitig den Abschluß seiner Blasmusik Karriere bildet eine Japantournee mit der Jugendblaskapelle der Musikschule Wr. Neustadt (1986).

  • Während der Studienzeit ergibt es sich, dass Richard Filz in bis zu 15 Bands zwischen Rock und Jazz gleichzeitig spielt. Die musikalische Vielseitigkeit bleibt sein Markenzeichen. 1988 gründet er mit Gerald Gradwohl und Wolfgang Wograndl sein wohl wichtigstes Projekt "Threeo".

  • Internationale Tourneen und Fernsehauftritte bestreitet Richard Filz erstmals mit dem Comedyquartett "Tietzes". Zwischen 1990 und 1992 treten die Tietzes mit Band (Eva Maria Matejka - keyb., Hans Jörg Zaradnik - b., Richard Filz - dr.) in zahlreichen Fernsehshows auf: NDR "Schmidt Mitternachstshow", Rias Berlin "Frühstücksfernsehen", ZDF "Die bessere Hälfte", ORF "Jubel, Trubel, Heiterkeit", "In Trance und völlig weggetreten" .... Die Band wirkt weiters in 10 Folgen der ORF Produktion "Comedy Express" mit und begleitet alle namhaften österr. Kabarettisten. Konzerttourneen führen das Ensemble durch viele deutschsprachige Theater in Österreich, der Schweiz und Deutschland.

  • Richard FilzRichard Filz hat das Glück bei einer der letzten großen Big Bands Österreichs, dem "Austrian Jazz Orchester", von Anfang an dabei zu sein (1991 - 1995). Von Prof. Erich Kleinschuster initiiert und geleitet spielt die Band auf allen wichtigen Jazz Festivals und Veranstaltungsorten Österreichs (Jazzfest Wien, Konzerthaus Wien, Rathausplatz Wien - Wiener Festwochen Eröffnung, Carinthischer Sommer Villach, Brucknerhaus Linz, Montfort Haus Feldkirch, Probstei St. Gerold...), dabei ergibt sich immer wieder die Zusammenarbeit mit internationalen Gastsolisten: Carol Alsten, Mike Mantler und Heinz von Hermann. Tourneen führen das Austrian Jazz Orchester in die Schweiz und nach Polen (Jazz Jamboree Festival). 2 CD Aufnahmen und zahlreiche Fernsehauftritte dokumentieren die einzigartige Arbeit Erich Kleinschusters und des Ensembles.

  • Als "working drummer" lernt Richard Filz die Orchestergräben sämtlicher Musical - und Theaterbühnen kennen. Er spielt Schlagzeug in: "Carmen Negra" Kammeroper (1989/90), "Farm der Tiere" Volkstheater (1990)", La Cage Aux Folles" Amstetten (1991), "Dagmar Hellberg Show" Rabenhof (1992/93), "Der Entertainer" Theater in der Josefstadt (1994), "Zwei Krawatten" Volkstheater (1996), "Irma La Douce" Volkstheater (1998), "Figaro lässt sich scheiden" Theater in der Josefstadt (1999), "Rocky Horror Picture Show" Bruck/Leitha (1999), "Ain´t Misbeheavin" Theater beim Auersperg (1999/2000), "Zeitvertreib" Kammerspiele (2001), "Boulevard Dilema" Künstlerhaus (2002), "Wild Party" Amstetten/Stadttheater Klagenfurt (2003), "Mutter Courage" Volkstheater (2004), "Dreigroschenoper" Theater in der Josefstadt (2004), "Happy End" Volkstheater (2005), "Umsonst" Volkstheater (2010)...

  • In den 15 Jahren seiner Profikarriere ergibt sich die Zusammenarbeit mit: David Hasselhoff, Sandra Wells, Friedrich Philipp, Macheiner/Barnert/Filz, Oskar Klein, James E. Moore, Christian Pogats, Viktor Gernot, Katharina Stemberger, 4 Saxess, Erich Kleinschuster Qartett, Rick Margitza, Zipflo Weinrich, Johann Pinter, Eva Marold, Stella Jones, Andreas Steppan, Patricia Simpson, Siegrid Hauser, Herbert Ottahal, Bernd van Ham, Joachim Moser, Tony Perez, Swingtime Big Band, Hans Hausl, Trio 57 Plus, Marjorie Vance, Juci Janouska, Lala Brooks, Sandy Rose, Gustavo Aguilar, RICH ART Ensemble, 4 Front, Bob Berg, Andreas Pirringer, Mark A. Lotz, Rikki Stricker, Aidan Bell, Ines Reiger, Richard Österreicher, Gert Bienert, Karl Hodina, Hans Salomon, Mo, Hallucination Company, Lia Andes, Walter Chmela, Albert Kreuzer & Rubberfinger, Chorus Sine Nomine, Martin Fuss, Wr. Sängerknaben, Eva Haag, Michael Stach, Axel Fischbacher, Bob Mintzer, Stefan Heckl, Horst Hausleitner, Gabriel Guillen, Criss Cross, Mariaelena Fernandes, Herby King, Harald Sulzbacher, Monika Stadler, Thomas Gensthaler, Raoul Herget, Sigi Finkel, Bernd Gradwohl, Uwe Kröger, Marika Lichter, Herwig Gratzer, Andy Baum, Marko Simsa, Lester Bowie Austrian Brass Fantasy feat. Gerald Brazel, Mischa Krausz, Christina Zurbrügg, Mamadou Diabate, Gerhard Reiter, Fernando Paiva, Nina Proll, Martin Kellner, Maria Bill, Die Dorftrommler...

  • Das musikalische Spektrum von Richard Filz hat sich in den letzten Jahren von allen Bereichen der Popularmusik auf die zeitgenössische Moderne ausgeweitet, wobei er immer öfter auch als Percussionist, Vocal Percussionist, Body Percussionist und Solist in Erscheinung tritt.

Pädagogische Tätigkeit

  • Richard FilzBereits während der Studienzeit unterrichtet Richard Filz aushilfsweise an den Musikschulen in Wr. Neustadt, Piesting und Rust. 1992 erhält er eine fixe Anstellung an der Musikschule Lichtenwörth, wo er bis zu seinem Ausscheiden 1998 den Schlagzeugschülerstand von 3 auf 15 erhöht. Die Geräuschkünstler gehen aus dem Ensemblefach Rhythmische Übungen, das er seit 1993 unterrichtet hat, als professioneller eigenständiger Klangkörper hervor. Ein Teil der Ensemblewerke, die er für diesen Klangkörper geschrieben hat wird 1998 in der Sammlung "Rhythm, Sound & Colour - 5 easy Originals for Percussion Ensemble" (Peer Musikverlag/ Hamburg) veröffentlicht.

  • Nach einem Hearing, das Probeunterricht und künstlerische Präsentation beinhaltet, wird er im Herbst 1997 am Josef Haydn Konservatorium angestellt, wo er seitdem Schlagzeug Studenten ausbildet. Die Nebenfächer Jazzrhythmik, Percussion Ensemble und Didaktik werden ebenfalls von Richard Filz unterrichtet.

  • Internationale Dozententätigkeit in den Bereichen Rhythm Coaching, Vocal Percussion, Body Percussion und Klassenmusizieren. Workshop Referenzen: Kongresse: VDS, AFS, VDM, AGMÖ, chor.com, HNO Kongress Wien; Musikuniversitäten: Wien, Salzburg, Graz, Nürnberg, Frankfurt, Konservatorium Wien - Privatuniversität; Festivals/Messen: Rhythmustage Bad Hall, Gospelkichentag Karlsruhe, Musikmesse Frankfurt, Leipziger Buchmesse, Musikmesse Ried; Pädagogische Hochschulen: Wien, Burgenland, Niederösterreich, Steiermark, Oberösterreich, Tirol, Salzburg, Vorarlberg, Niederösterreich, Wallis, ASM Südtirol, München, Sächsiche Akademie; Musikschulen: MSM NÖ, OÖ, Bgld., Essen, Südtirol, NÖ-Jazz Akademie, Weiz, Laupheim, Musikum Slazburg, Allschwil, Oberwallis, Jazz und Rockschule Freiburg; Chöre/Ensembles/Bands: Chorakademie Dortmund, Chorverbad Vorarlberg,Chorverband Steiermark, ÖASB, Vokalsommerakademie Eisenstadt, A cappella Chor Tulln, Global Kryner; Orchester: Wiltener Blasorchester, Amici Musici, Burgeländischer Blasmusikverband, OÖ Blasmusikverband, Blaskapelle Fliess; Landesmusikakademie: Berlin, Hammelburg, Hamburg, Ochsenhausen, Rheinland -Pfalz; Firmen: Jeunesse, Microsoft, Pövery, Universal Edition, Helbling Verlag, Wien Xtra, Gauting Institut...

Publikationen

  • "Rhythm, Sound & Colour" für Percussion-Ensemble (Peer Musikverlag Hamburg/1998)
  • "Cuba" World Music Ensembleband (Universal Edition/2000)
  • "Vocal Percussion 1" (UE 2002)
  • "Vocal Percussion 2" (UE 2002)
  • "Vocal Percussion 3" (UE 2003)
  • "Groove Karaoke" Vocal Percussion Einstiegsband (UE 2003)
  • "Rhythm Coach Level 1" Rhythmustraining für Instrumentalisten, Sänger und Tänzer, Taschenbuch (UE 2004)
  • "Rap, Rhythm & Rhyme - Vocal Percussion in der Klasse" (UE 2006), ausgezeichnet mit dem VDS Medienpreis 2008!
  • "Rhythm Coach Level 2" Rhythmustraining für Instrumentalisten, Sänger und Tänzer, Taschenbuch (UE 2007)
  • "Rhyth:MIX 1 -Rhythmisches Klassenmusizieren" (Helbling 2008)
  • "Rhythmus für Kids - eine spielerische Entdeckungsreise mit allen Sinnen" (UE 2008)
  • "Rhythm Voices" (UE 2009)
  • "Vocal Percussion Basics - DVD" (UE 2009)
  • "Rhyth:MIX 2- Beatboxing, Handshakes, Raps" (Helbling 2009), ausgezeichnet mit einer VDS Medienpreis-Empfehlung 2010!
  • "Rhythmus für Kids 2 - Rhythmusspiele und Performancestücke für Spielgruppen und Klassen" (UE 2010)
  • "Magic Groove Box - Die Cajon in Spielgruppe und Klasse" (Helbling 2010)
  • "Body Percussion - Sounds and Rhythms" (Alfred Music Publishing 2011)
  • Publikationen in Musikfachzeitschriften (Drum Heads, Pamina, Mip Journal, Klasse Musik, Musik & Unterricht...)
  • "Rhythmus aus der Schultasche" (Helbling 2012)
  • "BodyGroove Kids 1-Body Percussion für 6-10 Jährige" (Helbling 2012)
  • "BodyGroove Kids 2-Body Percussion für 9-13 Jährige" (Helbling 2013)
  • "Trommeln mit Kids" (RhythmOne 2014)
  • "BodyGroove Advanced-Body Percussion für Fortgeschrittene ab 13 Jahren" (Helbling 2014)
  • "Rhythm Start-Ups für Chor und Klasse" (Helbling 2014)
  • "Bum Bum Clap" (RhythmOne 2016)
  • "COMPLETE RHYTHM METHOD" (RhythmOne 2016)

Ausgewählte Discografie

Richard FilzThreeo - special guest: Rick Margitza (1993)
Universum Soundtrack (1993)
The Austrian Jazz Orchester (1994)
Threeo - Racing Time (1995)
RICH ART - Contemporary Classical Guitar (1997)
Albert Kreuzer & Rubberfinger - Calling the Spirit (1998)
Threeo Live! feat. Bob Berg (1998)
Macheiner/Barnert/Filz - New Aspects of Cutting Wood (1999)
Richard Filz´Geräuschkünstler - Kraut & Rüben (1999)
Walter Chmela - Visionen (2000)
Fra Ghitarra – drunter & drüber (2000)
Albert Kreuzer & Rubberfinger – 2Hip2Hop (2000)
Richard Filz´Geräuschkünstler - Das Küchentrommelkonzert (2001)
Trio 57 Plus - Austrian Gospel Mass (2002)
Albert Kreuzer & Rubberfinger - Mira (2003)
Arabian Waltz - White Caravan (2004)
Artett – Salsa, Jazz (2005)
Christina Zurbrügg – Jetzt (2007)
Christina Zurbrügg – Best od Yodeling (2009)
Rhythm Xing - Resperanto (2009)
Simpson/Paschke/Scheitz – Frauen ohne Gedächtnis (2010)

 
JavaScript DHTML Menu Powered by Milonic